Ansbacher tanken mehr Biogas

Bild

(vom 02.03.2020)

 

An der Erdgastankstelle der Stadtwerke Ansbach in der Bahnhofstraße wurde im letzten Jahr nahezu doppelt so viel Biogas getankt wie 2018. Der Trend setzt sich auch 2020 fort: Im Januar wurde die bis dato größte Menge innerhalb eines Monats gezapft. Der enorme Absatzzuwachs geht zum einen auf die drei Erdgasbusse zurück, die im Ansbacher Stadtverkehr eingesetzt werden. Zum anderen erfreut sich Erdgas aber auch bei den privaten PKW wachsender Beliebtheit, wie bundesweite Erhebungen belegen. Roland Moritzer, Geschäftsführer der Stadtwerke, ist mit der Entwicklung zufrieden. „Erdgasautos sind eine umweltfreundliche Alternative zu Benzin und Diesel, besonders dann, wenn dabei Biogas getankt wird, wie bei uns in Ansbach. Daher freut uns der steigende Absatz natürlich besonders.“

Seit Anfang 2018 können Kunden an der Erdgastankstelle nachhaltiges Biogas zapfen. Mit dem in Deutschland hergestellten Gas, dessen Basis Energiepflanzen, Gülle und organische Stoffe bilden, sind Autofahrer nahezu emissionsfrei und besonders leise unterwegs.

zurück