Mit der Buslinie 751 zum Wandern in die Feuchtlach

Die wunderschönen Nuancen des südlichen Waldgebietes der Stadt Ansbach lassen sich am besten bei einer Wanderung auf dem Feuchtlachweg genießen.  Die rund zehn Kilometer lange Strecke kann als Rundweg gelaufen oder in etwa halbiert werden, indem man in Brodswinden in den Bus zurück nach Ansbach steigt. 

 

 

Fahrinformation 

Nächstgelegene Haltestelle: Eyb, Eichenbachstraße
Mit der Ansbacher Stadtbuslinie 751 erreichen Sie die Haltestelle Eyb, Eichenbachstraße.
Zur Halbierung der Wanderung steigen Sie in Brodswinden in die Stadtbuslinie 762/736 zurück nach Ansbach. 


Zur Verbindungssuche

Feuchtlachweg

Den Start der Tour markiert der Parkplatz Ziegelhütte, bei dem eine große Wanderkarte aufgestellt ist. Der Weg lässt sich in beide Richtungen gut laufen und ist mit einem eigenen grün-weißen Schild markiert. Folgt man dem Weg rechts herum, kommt man durch den Wald an einem Weiher vorbei bald nach Höfstetten. Weiter geht es durch ein kleines Stück Wald, vorbei an einer idyllischen Pferdekoppel. Anschließend verläuft der Weg nach Brodswinden. Hier kann man sich bei einem Abstecher im Gasthof stärken und/oder den Bus – die Haltestelle liegt neben der Kirche – zurück nach Ansbach nehmen. Wer dem Rundweg weiter folgt, kommt nach dem Spaziergang durch Brodswinden schon bald nach Wallersdorf.

Weiter führt der Weg mit Anstiegen und einer schönen Aussicht auf Ansbach-Eyb zurück zum Startpunkt der Tour am Parkplatz Ziegelhütte. Wer jetzt Lust auf eine Erfrischung hat, bekommt diese kostenlos mitgeliefert. Denn kurz vor dem Endpunkt gibt es eine Kneippanlage mit Handlauf und Armbecken sowie zwei Sitzbänken zum Ausruhen.